Crossroads

Das Bauwerk ¨Orgelfabrik ¨ hat von seiner Erbauung bis heute unzählige Ereignisse miterlebt; Spuren der Vergangenheit sind in den Rissen der Wände, den Lecks in der Decke, den Lichtreflexen, die durch die riesigen Fenster einfallen, zu sehen und auch im Knacken des Holzes auf dem Boden zu hören.
Crossroads wird von all diesen Aspekten beeinflusst. Die fünf Tänzerinnen, die dieses Stück aufführen, sind durch ihre Körper sozusagen das Echo des Gebäudes; sie bewohnen es, greifen räumlich ein, geben ihm ihre Stimme und schaffen eine spezifische ¨Site performance¨, bei der die Zuschauer im Verlauf der Arbeit durch den Raum gehen und zunehmend in die szenische Handlung eintauchen, die von diesem einzigartigen Raum inspiriert ist und den Geschichten, die hinter den Mauern aufbewahrt wurden, Leben einhaucht. 

Credits:

Choreografinnen: Irene Carreño und Rebecca Mary Narum 

Aufführende Künstlerinnen: Andrea Lagos, Irene Carreño, Fiona Combosch, Rebecca Mary Narum and Zoe Ingellis.

Wann: 7. Juni 2019  

Wo: OrgelFabrik | Karlsruhe, Deutschland

 

Mit freundlicher Unterstützung von Stadt Karlsruhe /Kulturamt -Kulturbüro and LBBW Stiftung. 

Trailer: https://vimeo.com/350494235

Spuren:

Scroll Up Scroll Up